Dr. Daniel Wolsing, LL.M. (Barcelona), Associate

„Ich suche nicht, ich finde“

Dieses Zitat wird bekanntlich Picasso zugesprochen, bei mir ist es ähnlich. Als Anwalt bei Höcker finde ich in jedem Fall die Nuancen und Chancen, die eine einzigartige Lösung ermöglichen. Denn in jedem Rechtsfall gibt es mehr als nur die offensichtliche Lösung – es gibt eine Welt von Möglichkeiten, die darauf wartet, entdeckt zu werden.

Die Arbeit bei Höcker ist für mich wie die ansteckende Beharrlichkeit der Sagrada Família, mit der wir Tag für Tag an einer brillanten rechtlichen Vision arbeiten. Wie die Fassaden von Barceloneta, die sich in ihrer Coolness niemals davon beeindrucken lassen, welche rauen Winde das Meer gerade serviert. Vergleichbar mit dem Camp Nou, wo Technik zu Kunst wird und Taktik zu Erfolg. Wir streben danach, das Recht in der gesamten Breite rotieren zu lassen, um die entscheidenden Räume zu gewinnen. Wir spielen in die Spitze. Und das auf internationaler Bühne. Unsere Lösungen wirken EU-weit. Gerne global.

Disclaimer: Warum Bezüge zu Barcelona niemals fehlen dürfen? Nun, Barcelona ist für mich Heimat, die herausragendste Stadt der Welt - natürlich neben Köln.

Hard Facts

Vita

seit 2023

HÖCKER Rechtsanwälte PartG mbB, Köln
Rechtsanwalt

2021 - 2022

Schertz Bergmann Rechtsanwälte, Berlin
Rechtsanwalt

2018 - 2021

HÖCKER Rechtsanwälte PartG mbB, Köln
Rechtsanwalt

2017 - 2023

UNIVERSITAT POMPEU FABRA BARCELONA
Promotion im Bereich des Enforcement of European Intellectual Property Rights
Departamento de Derecho, Prof. Dr. Antoni Rubi Puig

2016 - 2017

UNIVERSITAT POMPEU FABRA BARCELONA
LL.M.-Studium (Advanced Master in Legal Sciences)
Schwerpunkt im Intellectual Property
Juristische Tätigkeit in der Anwaltssozietät Xavier Pareja Advocats, Barcelona

2014 - 2016

REFERENDARIAT
Düsseldorf, Barcelona

Mitgliedschaften, Monographien, Aufsätze / Urteilsanmerkungen

Fakten, Fakten, Fakten

Mitgliedschaften

  • DAV Deutscher Anwaltverein
  • KAV Kölner Anwaltverein

Lehraufträge

  • seit 2019: Lehrbeauftragter an der Universität Pompeu Fabra, Barcelona, im Bereich des European Intellectual Property Law

Sprachen

  • Deutsch, Englisch, Spanisch

Veröffentlichungen

  • "Ordentliche Kündigung eines Nutzerkontos auf einer etablierten Plattform im Internet“, Anmerkung zu LG Potsdam, Urteil vom 2.8.2023 – 2 S 6/22 – Motor-Talk, GRUR-Prax 2023, 724
  • „Rechtsmissbrauch bei gerichtlichem Vorgehen gegen irreführende Angaben“, Anmerkung zu OLG Nürnberg, Urteil vom 18.7.2023 – 3 U 1092/23, GRUR-Prax 2023, 649
  • „Verletzung der Hinweispflichten nach § 312j IV BGB beim Abschluss mehrerer Verträge auf elektronischem Wege", Anmerkung zu LG Berlin, Urteil vom 23.5.2023 – 67 S 12/23, GRUR-Prax 2023, 509
  • „Wettbewerbswidrigkeit des Weiterverkaufs von Fußballtickets", Anmerkung zu LG München I, Endurteil vom 05.10.2020 – 39 O 11168/19, GRUR-Prax 2021, 90
  • „Eintragungsfähigkeit schlagwortartiger Wortfolgen", Anmerkung zu BPatG, Beschluss vom 25.06.2020 – 30 W (pat) 531/18, GRUR-Prax 2020, 443
  • „Ähnlichkeit kennzeichnungsschwacher Elemente zweier Bildmarken kann zu Zeichenähnlichkeit insgesamt führen", Anmerkung zu EuG, Urteil vom 13.05.2020 – T-63/19 , GRUR-Prax 2020, 334
  • „Markenrechtliche Ansprüche beim (Online-)Verkauf gefälschter Markenware", GRUR-Prax 2020, 171,
    gemeinsam mit RA Dr. Lucas Brost
  • „Die Farbe als Label – Die Eintragungsfähigkeit von abstrakten Farbmarken",
    IP-Rechtsberater 04/2020, 90-94
  • „Presserechtlicher Schutz vor der Veröffentlichung von Geschäftsgeheimnissen", ZUM 2019, 898-904,
    gemeinsam mit RA Dr. Lucas Brost
  • „Presserecht – Politikberatung: Zur Zulässigkeit der Berichterstattung über den Gesundheitszustand von Politikern",
    IP-Rechtsberater 08/2019, 184-188,
    gemeinsam mit RA Christoph Jarno Burghoff
  • „Medienrechtliche Begleitung von Strafverfahren: Personalisierende Berichterstattung über Angehörige im Strafprozess",
    IP-Rechtsberater 06/2018, 134-137,
    gemeinsam mit Prof. Dr. Ralf Höcker und Dr. Lucas Brost

Vorträge

  • EUIPO-Judges Seminar on the "Latest Developments regarding the Interpretation of the Directive 2004/48/EC on the Enforcement of Intellectual Property Rights ("IPRED")" am 18. und 19.5.2023 in Alicante, Spanien
  • "The Harmonisation Approach of the IPRED 2004/48/EC in the Context of EU Law"
  • "Damage Calculation - Overview and Trends in CJEU Case-Law and its Impact on National Law"

Essay

Pressefreiheit ist nicht gleich Narrenfreiheit!

Ein Essay von Dr. Carsten Brennecke

Jetzt lesen