Bitte beachten:

Die Pressemitteilungen geben den Sachstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wieder. Sie erfüllen also eine Archivfunktion und erheben keinen Anspruch auf Aktualität. Nicht alle dargestellten Entscheidungen sind rechtskräftig. Verfahren können in der Zwischenzeit vergleichsweise oder durch eine abweichende gerichtliche Entscheidung mit anderem Ergebnis beendet worden sein als noch in der Pressemitteilung beschrieben. Wenn Sie Fragen zur aktuellen Sach- und Rechtslage haben, melden Sie sich bitte unter contact@hoecker.eu.

Jameda: Zwangslistung nicht rechtens.

Mit der Frage, ob Ärzte ungewollt angelegte Profile auf Jameda dulden müssen, haben sich kürzlich erneut drei Landgerichte beschäftigt und zugunsten der Kläger entschieden.

Zum Beitrag von Rechtsanwältin Dr. Frauke Schmid-Petersen im Deutschen Ärzteblatt geht es hier.


Informationen zu den Social Plug-Ins: Datenschutzerklärung.