RechtsanwaltManaging Associate
Dr. Johannes Gräbig

RA Dr. Gräbig berät Unternehmen, Unternehmer und Persönlichkeiten im Wettbewerbs-, E-Commerce-, Domain-, Urheber- und Markenrecht sowie im Medienrecht. Er ist Lehrbeauftragter für Internationales Medienrecht an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM), Köln.

Vita

Seit 2013 HÖCKER, Köln
Rechtsanwalt
2010 - 2012 REFERENDARIAT:
LANDESANSTALT FÜR MEDIEN NRW (LfM)
VATM e.V. (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten)
FRESHFIELDS BRUCKHAUS DERINGER LLP
NOKIA GmbH
2008 - 2010 UNIVERSITÄT MÜNSTER
Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehraufträge

Seit 2014 FACHHOCHSCHULE DES MITTELSTANDS (FHM), Köln Lehrbeauftragter für Internationales Medienrecht
GRUR - Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.
Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien (AGEM) im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V.
DAV - Deutscher Anwaltverein
KAV - Kölner Anwaltverein
Deutsch, Englisch
„Haftung von Suchmaschinen – Verletzung des Rechts am eigenen Bild durch die Bildersuche“, MMR 2015, 365 ff.
"Das Widerrufsrecht nach Umsetzung der Verbraucherrechte-Richtlinie", Der IP-Rechtsberater 2014, S. 93 ff.
"Haften Schulen für das Filesharing und Streaming durch Schüler?", Schulrecht heute, Spezialausgabe 2014, S. 6 f.
"Umsetzung der Verbraucherrechte-Richtlinie aus wettbewerbsrechtlicher Sicht", Der IP-Rechtsberater 2014, S. 63 ff.
"Neu ausbalanciert? Auswirkungen des neuen Leistungsschutzrechts für Presseverleger", mit Frauke Schmid-Petersen, Der IP-Rechtsberater 2013, S. 229 ff.
"Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 27.6.2013, Az. C-457/11, C-458/11, C-459/11, C-460/11 – Gerätevergütung für Drucker und PC", GRUR 2013, S. 816 ff.
"Abdingbarkeit urheberrechtlicher Schranken", GRUR 2012, S. 331 ff.
"Aktuelle Entwicklungen bei der Haftung für mittelbare Rechtsverletzungen. Vom Störer zum Täter – ein neues einheitliches Haftungskonzept?", MMR 2011, S. 504 ff.
"Abdingbarkeit und vertragliche Beschränkungen urheberrechtlicher Schranken", UFITA-Schriftenreihe Nr. 261, Baden-Baden 2011
"Wer haftet wann? – Verantwortlichkeiten im Domainrecht", mit Thomas Hoeren, Mitt. 2010, S. 501 ff.
"BGH: Half-Life 2 – Ende des Handels mit Gebrauchtsoftware?", MMR-Aktuell 2010, 307861 = MMR 10/2010, S. VII f.
"Hoeren/Gräbig (Hrsg.), Entwicklung des Internet- und Multimediarechts im Jahr 2009", MMR Beilage 6/2010
"Domain- und Kennzeichenrecht, in: Hoeren/Gräbig (Hrsg.), Entwicklung des Internet- und Multimediarechts im Jahr 2009", MMR Beilage 6/2010, S. 15 ff.
"Domain- und Kennzeichenrecht, in: Hoeren/Müller (Hrsg.), Entwicklung des Internet- und Multimediarechts im Jahr 2008", MMR Beilage 6/2009, S. 25 ff.
"E-Mail-Filterung nur bei Gefahr für Datensysteme?", DFN Infobrief Recht 2009, S. 2 f.
"Onlinespezifische Kennzeichenrechtsverletzungen", in: Backhaus/Hoeren (Hrsg.), Marken im Internet, München 2007, S. 145 ff.