Medienrecht: Öffentliches Medienrecht

Kompetenz in Medien.

Ob bei Fragen zum Jugendmedienschutz, zum Werberecht oder bei der Verhandlung von Infrastrukturverträgen: Wir verfügen über die erforderliche verwaltungsrechtliche Expertise und unterstützen unsere Mandanten mit geballtem Know-how. So haben wir für große private Fernsehsender Prozesse zu Drittsendezeiten und Regionalfenstern geführt und beraten Unternehmen bei der Entwicklung neuer Werbeformen oder Produzenten bei neuen Formaten.

Wir wissen die Antworten auf die relevanten Fragen der Lizenzierung von Rundfunksendern und Fensterprogrammen, der Kabelverbreitung, der Digitalisierung und der Regulierung.

Neben den klassischen Medien umfasst unser Beratungsangebot auch den Bereich der neuen Medien. Herausforderungen stellen sich hier vor allem bei Regulierung und Aufsicht. Denn Angebote auf Streamingplattformen, in YouTube-Channels oder in Messaging-Diensten wie Snapchat oder Instagram müssen an Regelungen gemessen werden, die ursprünglich nicht für sie gedacht waren. 

Wir beraten unsere Mandanten bei der Implementierung von Product Placement in Online-Videos ebenso wie bei der Durchführung von Gewinnspielen auf Instagram oder der Zulassung rundfunkähnlicher Angebote.

Im öffentlichen Medienrecht bieten wir unseren Mandanten nicht nur langjährige Praxiserfahrung, sondern auch vertiefte Branchenkenntnis sowie Einblick in staatliche Aufsichtsstrukturen und -mechanismen. So führen wir Sie sicher und zielstrebig zum Ergebnis.

HÖCKER - Kompetenz in Medien